Lachyoga

Mal wieder ein wünderschönes Wochenende bei Yoga Vidya,was ich eigentlich mit einer Yogastunde Mittelstufe starten wollte. Aber als ich am Anschlagebrett von einer öffentlichen Lachyogastunde gelesen habe,war ich sofort neugierig :D

Als ich dann um 16:15 reinkam,lagen alle schon in Shavasana und ich habe mich dann dazu gelegt. Ich habe mich gefragt,ob man hier auch mit Sonnengruß und so anfängt,aber ich war definitiv nicht die einzige Anfängerin,die sich das gefragt hat. Aber die Frage wurde uns beantwortet,als wir als "Aufwärmübungen" sagen mussten "Ich bin wach und bereit!" Oder "Ich bin froh und ? "-also kein Sonnengruß. Nach diesen Aufwärmübungen konnten wir mit dem Lachen anfangen. Wir durften durch den Raum gehen und uns auf verschiedene Weisen anlachen. (Laut,leise,schüchtern,kichernd,"Japanisches Lachen" ) Als wir damit fertig waren sollten wir uns alle im Kreis auf unsere Matten legen und wie Käfer strampeln,dabei haben wir natürlich gelacht. Wir mussten das so lange machen,bis wir aufhören zu lachen. Immer wenn jemand gesagt hat:Ich kann nicht mehr mussten wir noch mehr lachen. Irgendwann meinte die Lehrerin,dass wir ruhig werden sollten und hat uns eine Geschichte über einen Meister erzählt,der immer glücklich ist und  sogar als er im Sterben lag noch gelacht hat. Als seine Schüler ihn darauf angesprochen haben hat er gesagt,dass er auch immer traurig war und einen Meister kannte,der immer glücklich war und ihm erklärt hat,dass er sich jeden morgen spontan entscheidet Glücklich zu sein.

 Also entscheidet euch spontan glücklich zu sein,denn so ist das Leben einfacher

Om shanti <3 


7.4.13 17:00

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen